Kontakt   Impressum   Links    Partner     Bildungsspender
Grundschule Berlin-Lichterfelde
Kontakt     Impressum     Links     Partner     Bildungsspender
Startseite Über uns Projekte Aktionen AGs Klassenaktivitäten Aktuelles Schulhort Förderverein Schulinspektion Schulstation Archiv

Mit der Thermometer-Siedlung entstand in Steglitz ein neues Stadtviertel, das erst seine eigene Identität finden musste. Früher war diese Gegend sehr ländlich geprägt.

Als die Mercatorschule 1970 ihren Betrieb aufnahm, befand sie sich mitten auf einem riesigen Bauplatz. Schon nach zwei Jahren umfasste die Schule rd. 640 Schülerinnen und Schüler und war somit eine der größten Grundschulen im Bezirk.



Lied zur Namensgebung der Schule:


1. Der Mann, der sich Mercator nannt,

ist neulich worden uns bekannt,

er lebte einst in Amsterdam,

und heut' kriegt uns're Schul' sein' Nam'


2. Wer war nun dieser kluge Mann?

Er kam, hört zu, aus Amsterdam.

Als Kartograph zu seiner Zeit,

er dient der Forschung stets bereit.


3. Mercator schafft die Sensation,

er fand die neue Projektion;

die runde Kugel, das ist wahr,

er legte sie als Karte dar.


4. Die Seeleut' hatten es nun leicht,

das Ziel war jetzt ganz schnell er­reicht.

Gepriesen sei Mercator sehr!

Man überhäufte ihn mit Ehr.


5. Mercator soll der Pate sein,

für unsere Schule, die wir weih'n.

Wir alle wollen, groß und klein,

mal Forscher und Erfinder sein.


(Verfasser: Lehrer der Schule)


Schulbeginn