Kontakt   Impressum   Links    Partner     Bildungsspender
Grundschule Berlin-Lichterfelde
Kontakt     Impressum     Links     Partner     Bildungsspender
Startseite Über uns Projekte Aktionen AGs Klassenaktivitäten Aktuelles Schulhort Förderverein Schulinspektion Schulstation Archiv


Europa                             macht Schule





Wusstet ihr, dass es in Polen die einzigen wild lebenden Bisonherden Europas gibt?
Und dass die Marienkirche in Krakau zwei unterschiedliche Türme hat,
weil zwei Brüder sich darüber gestritten haben, wer den schöneren baut?

All das und noch viel mehr erfuhren wir von Bogusława, einer polnischen Studentin, die uns in der Schule besuchte, um uns ihr Heimatland Polen vorzustellen. Organisiert hat das Projekt der Verein „Europa macht Schule“, eine Studenten-Initiative zur Förderung der Begegnung junger Menschen Europas.

















Wer ist Lech Wałęsa, Adam Mickiewicz, Nikolaus Kopernikus?

Diese und andere berühmte Menschen aus Polen lernten wir bei unserem letzten Treffen kennen. Wie heißen die Nachbarländer Polens, wie schreibt man die Namen wichtiger polnischer Städte, was heißt „Guten Tag“ und „Auf Wiedersehen“ und schmecken polnische Bonbons anders als deutsche?

Als Bogusława sich verabschiedete, hatten wir auf alles eine Antwort bekommen –
vielen Dank!



Bogusława erzählte uns ergänzt mit vielen Bildern Geschichten aus ihrer Heimat: von den schnee­bedeckten Gipfeln der Hohen Tatra über all die interessanten Städte, Schlösser und Wasserburgen bis hin zum Ostseestrand mit seinen Schönheiten.

In einer Malaktion hielten wir unsere Eindrücke von Polen auf Postern fest, die wir in unserer Schule unseren Mitschülern präsentieren konnten.


Es folgte als Höhepunkt eine „Reise durch Europa“, die gemeinsame Abschluss­präsentation von 14 Schulen, die an diesem Projekt von „Europa macht Schule“ in Berlin beteiligt waren: Wir konnten unsere Poster ausstellen und nach einer Begrüßung durch eine Vertreterin der Senatsverwaltung erläuterten


 Sam, Yannek und Kenny aus unserer Klasse 4 b, was wir in der Mercatorschule erarbeitet hatten.


Andere Schulen führten Tänze aus Griechenland und der Ukraine auf, stellten Kochrezepte aus Polen und Serbien vor, boten ein französisches Theaterstück, zeigten Scheren-schnitte aus Ungarn und vieles mehr


Alle Darbietungen dieses kleinen Europafestes machten viel Spaß und zeigten uns die kulturelle Vielfalt unserer europäischen Nachbarn.


Nun interessiert uns nur noch, wie es wohl in einer polnischen Schule ist?
Aber das wollen wir
nächstes Schuljahr selbst herausfinden und einfach mal hinfahren,
denn
Polen als unser nächster europäischer Nachbar liegt ja nur eine Stunde von Berlin entfernt!