Kontakt   Impressum   Links    Partner     Bildungsspender
Grundschule Berlin-Lichterfelde
Kontakt     Impressum     Links     Partner     Bildungsspender
Startseite Über uns Projekte Aktionen AGs Klassenaktivitäten Aktuelles Schulhort Förderverein Schulinspektion Schulstation Archiv

Von besonderer Bedeutung für die Kinder nicht deutscher Herkunftssprache ist der Erwerb der deutschen Sprache. Nur wer die Sprache des Landes, in dem er lebt, gut beherrscht, kann in vollem Umfang gleichberechtigt am

gesellschaftlichen Leben teilhaben.

An der Mercator – Schule sind etwa 50%

der Schüler nicht deutscher

Herkunftssprache.

Der DaZ – Unterricht ermöglicht diesen

Kindern eine erfolgreiche Teilnahme am

Unterricht.

Kompetente und gut fortgebildete

Fachlehrerinnen unterrichten die Kinder

nach den Richtlinien des Rahmenplans

für „DaZ“, der seit dem Schuljahr

2003/2004 für Berliner Schulen

verbindlich ist. Die Kinder mit geringen

Deutschkenntnissen werden so früh wie

möglich in kleinen Gruppen je nach

Alter und Entwicklungsstand in unterschiedlicher Weise gefördert.

In der Regel erhält jeder Schüler 2 Stunden „DaZ“ – Unterricht pro Woche.

Der „DaZ“ – Unterricht ist ein verpflichtender Unterricht, das heißt, dass alle Kinder, bei denen auf Grund von Tests oder Lehrerbeobachtungen sprachliche Schwierigkeiten auftreten, an diesem Unterricht teilnehmen müssen.

Dieses sehr kostspielige Lernangebot macht der Berliner Schulsenator, um allen Kindern eine gleichberechtigte Chance auf eine fundierte Schulbildung und somit auf eine erfolgreiche Berufsausbildung zu geben.


Deutsch als Zweitsprache („DaZ“)