Kontakt   Impressum   Links    Partner     Bildungsspender
Grundschule Berlin-Lichterfelde
Kontakt     Impressum     Links     Partner     Bildungsspender
Startseite Über uns Projekte Aktionen AGs Klassenaktivitäten Aktuelles Schulhort Förderverein Schulinspektion Schulstation Archiv

Wir versuchen, in der Schulgemeinschaft eine Atmosphäre der Geborgenheit durch ein fürsorgliches „Miteinander umgehen“ und „Aufeinander eingehen“ zu schaffen.

Wir vermitteln und fordern den Schüler/Innen Umgangsformen ab, wie Respekt, Rücksichtnahme, Toleranz und Einhalten von Regeln.

Wir fördern Eigenschaften wie Selbständigkeit und Selbstvertrauen, Kritikfähigkeit und Kreativität.

Wir versuchen, Eltern in unsere Werteerziehung einzubeziehen.

Wir geben unsere Erfahrungen weiter, schaffen eine Atmosphäre des vertrauensvollen Umgangs miteinander, respektieren einander in unserer Individualität und finden im offenen und direkten Dialog Problemlösungen.

Wir möchten durch die Wertschätzung der Arbeit der Kollegen und Austausch von Unterrichtsmaterialien Erfahrungen und Fähigkeiten sowie gemeinsamen Projekten die kollegiale Zusammenarbeit fördern und stärken.

Schulbezogene Sozialarbeit und Sozialpädagogik der Schulstation sind fester Bestandteil unserer Schule.

Die Schule öffnet sich als Lebens- und Lernraum unter gesundheitlichen und künstlerischen Aspekten.

Sportangebote werden unter gesundheitlichen und sozialen Aspekten fest installiert und ständig erweitert.

Unsere Schule arbeitet mit Ämtern und Behörden in der Jugendarbeit eng zusammen.

Wir setzen außerschulische Partner im Unterricht ein.

Wir organisieren Schule transparent, demokratisch und verlässlich für alle Beteiligten.

Über Schulversuche, Unterrichtsformen etc. wird in festgelegten regelmäßigen Abständen in der Gesamtkonferenz berichtet und für einen Austausch Zeit eingeräumt.

Vor der Planung des neuen Schuljahres erfolgt eine Rückschau/ein Meinungsbild nach gemeinsam
aufgestellten Kriterien hinsichtlich der Planung und Organisation des Schullebens.

Durch gezielte Ansprache und Unterstützung der Eltern durch Lehrer, Schulstation und Erzieher wird die Elternmitarbeit (Zusammenarbeit) intensiviert.

Für jedes Kind werden die Ausgangsvoraussetzungen geklärt. Darauf aufbauend wird nach dem bestmöglichen Weg gesucht, den Schüler individuell zu fördern.

Um unterschiedliche Lernwege zu ermöglichen, differenzieren wir im Unterricht mit einem breit gefächerten Angebot.

Wir führen jahrgangsgemischten Unterricht in den Klassen 1-3 durch.

Wir rhythmisieren den Schulalltag.

Wir bieten offenen Unterricht, Projektunterricht Methodentraining.

Wir fördern eine positive Lernatmosphäre.

Wir bilden Konfliktlotsen aus.

Wir entwickeln eine Elternschule.

Wir orientieren unser Verhalten an der (neuen) Schulordnung.

Wir schaffen Unterrichtsformen, die zur Selbständigkeit erziehen.

Wir fördern soziale Kompetenzen mit Hilfe des „Mercator-4-peace-Würfels.

Wir installieren das „Faustlos-Gewaltpräventionsprogramm in den Unterricht.

Wir kooperieren eng mit der Schulpsychologie, dem Jugendamt und der Polizei.

Wir gestalten Klassenräume derart, dass sie eigenverantwortliches und sich
gegenseitig förderndes Lernen unterstützen.


Wir arbeiten eng mit unseren Hort-Erziehern zusammen (Konzept).

Wir arbeiten nach einem speziellen Förderkonzept für „Deutsch als Zweitsprache“.

Wir entwickeln ein spezielles Programm zur Lese- und Schreibförderung.

Wir entwickeln als Masterplan-Partnerschule ein Konzept zur Förderung von Integrationskindern.

Mit Hilfe der Bürgerstiftung und der Buchhandlung Wollschläger erweitern wir den Bestand unserer
Schulbibliothek. Zusätzlich stellen wir die Ausleihe auf ein computergestütztes Verfahren um.

Auszüge aus unserem Schulprogramm